© andreas130 / www.fotolia.de
KULTURpur - Wissen, wo was läuft!

Kunsthalle Wien

Zwei Frauen betreiben das ENIAC Hauptsteuerpult (befindet sich noch in der Moore School). Links: Betty Jennings (Frau Bartik), rechts: Frances Bilas (Frau Spence), Datum nicht bekannt. Aus den Archiven der Technischen Bibliothek der ARL. Historische Computerbilder. Foto © U.S. Army Photo
Zwei Frauen betreiben das ENIAC Hauptsteuerpult (befindet sich noch in der Moore School). Links: Betty Jennings (Frau Bartik), rechts: Frances Bilas (Frau Spence), Datum nicht bekannt. Aus den Archiven der Technischen Bibliothek der ARL. Historische Computerbilder. Foto © U.S. Army Photo

Museumsplatz 1
1070 Wien
Tel.: 01 52189 33
Homepage

Öffnungszeiten:

tägl. 10.00-19.00 Uhr
Do 10.00-21.00 Uhr
Time Is Thirsty, Kunsthalle Wien 2019, Foto : iStock.com/Vitalina Time Is Thirsty, Kunsthalle Wien 2019, Foto : iStock.com/Vitalina

Time Is Thirsty

30.10.2019 - 06.01.2020

Time Is Thirsty ist eine Reise durch Zeit und Raum im Gewand einer Ausstellung. Ein „Flashback-forward“, der sich in einer Synchronie zwischen Vergangenheit und Gegenwart entfalten kann. Eine Ausstellung als Zeitreise, die das Jahr 1992 – damals wurde die Kunsthalle Wien gegründet – zum Ausgangspunkt für einen Fantasiefilm macht, dessen Handlung verloren ist. Ein in sich stimmiges Szenario, entworfen auf Grundlage einer präzisen Dramaturgie, lässt die Besucher/innen sich in eine raumfüllende Installation aus Musik, Kleidung, Gerüchen, Kunstwerken, Artefakten und nichtkünstlerischen Objekten vertiefen. Ein Zwischending, geformt durch die Manipulation von Zeit, Erinnerung und Wahrnehmung. Ein Repertoire von Gesten und Gefühlen, die als zu schluckende MDMAdeleine körperlich und mental nachvollziehbar werden. Ein Kaleidoskop der Zeichen, zwischen denen man sich verlieren kann.

KULTURpur empfehlen